here

Reorganisationsprojekt in der Texilbranche

Aufgabenstellung

Der international tätige Hersteller von Textilien befindet sich in einer wirtschaftlich angespannten Situation aufgrund deutlicher Umsatzrückgänge und durchläuft aufgrund dessen eine unternehmensweite Restrukturierungsphase. Die Firma strebt eine strategische Neuausrichtung weg von einem Produkt-, hin zu einem Markengetriebenen Unternehmen an. Dabei ist die zu restrukturierende Abteilung die letzte, die auf die neue strategische Organisationsstruktur ausgerichtet werden sollte. In weiten Teilen der Projektdurchführung war die Position der Abteilungsleitung vakant. Die Zahl der Mitarbeitenden in der zu restrukturierenden Abteilung sollte um 25% reduziert werden.

Vorgehen im Projekt

Die Projektablauf war von sechs wesentlichen Projektbausteinen geprägt, die teilweise aufeinander aufbauten, teilweise parallel durchgeführt werden konnten. Neben der Durchführung einer Kostenstrukturanalyse wurden die Aufgaben und Tätigkeiten der einzelnen Funktionen und Mitarbeitenden der Abteilung aufgenommen und in einer Prozesslandschaft abgebildet. Dazu wurden die Prozesse in „Core“ und „Non-Core“ Prozesse je Funktion eingeteilt und Funktionsübergreifende Schnittstellen berücksichtigt. Gemeinsam mit den jeweiligen Funktionen wurde in Workshops eine zukünftige Prozesslandschaft abgeleitet und Outsourcing-Optionen von Support-Prozessen überprüft. Auf Basis der Datenlage und des gewonnenen Einblicks konnte eine quantitative Personalbedarfsermittlung und Neubemessung der Arbeitskapazität vor dem Hintergrund des New Normal durchgeführt werden. Zusätzlich wurde die funktionale Budgetstruktur neu definiert und darauf aufbauend ein Budgetplan erstellt. Das Projekt wurde durch eine Reorganisation der Aufbau- und Ablauforganisation inklusive neuer Berichtslinien und Freigabestrukturen abgerundet. 

Projektergebnis

Im Rahmen des Projekts wurde eine vollumfängliche Reorganisation der Abteilung durchgeführt. Rollen und Verantwortungen wurden Anhand aufgenommener Themen-, Aufgaben-, Prozess- und Managementverantwortlichkeiten neu definiert. Daraus resultierte eine Zielprozesslandschaft inklusive Prozesshandbuch und einem Maßnahmenkatalog für kurz-, mittel- und langfristige Prozessverbesserungen. 

Es wurde Transparenz bezüglich der Personalkosten auf Funktions- und Prozessebene hergestellt und eine neue funktionale Budgetstruktur, -inklusive Budgetverantwortung aufgesetzt. Darüber hinaus wurde die Teamstruktur und Besetzung daraufhin angepasst, dass virtualisierten Arbeitsformen und neuen Arbeitsmodellen Rechnung getragen wird.  

Wertbeitrag

Die Abteilung verfügt über schlankere, transparentere Aufbau- und Ablauforganisation, die im Einklang mit der strategischen Zielsetzung der Geschäftsführung steht. Durch die Reduzierung von Komplexität und der Stärkung von fachbereichsübergreifender Zusammenarbeit ist eine Grundlage für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Organisation unter Berücksichtigung relevanter Erfolgsfaktoren geschaffen worden. Die Governance- und Managementstrukturen sind, unter Einbeziehung spezifizierter Controlling- und Reportingmechanismen, entsprechend der strategischen Zielesetzung des Unternehmens implementiert.

Kontakt zu ADVYCE